Ihr Bereich: diy
Bereich wechseln
DAD

DAD

Duschabdichtung

  • gebrauchsfertige, streich-, roll- und spachtelfähige Abdichtungsmasse
  • zur fachgerechten Verbundabdichtung unter keramischen Belägen im Sanitär- und Feuchtraumbereich und zum Schutz feuchtigkeitsempfindlicher Untergründe
  • bauaufsichtlich geprüfte Abdichtung im Verbund unter keramischen Belägen für den Verwendungsbereich A sowie gemäß DIN 18534 zur Abdichtung von Innenräumen für die Wassereinwirkungsklassen W0-I bis W2-I an Wänden und W0-I bis W1-I auf Böden
  • für innen
  • lösemittelfrei
  • schnell trocknend
  • Verbrauch: ca. 0,4 – 0,7 kg/m² pro Schicht, mindestens 1 kg/m² für 0,5 mm Trockenschichtdicke
Anwendungsbereiche
  • zur fachgerechten Verbundabdichtung unter keramischen Belägen im Sanitär- und Feuchtraumbereich und zum Schutz feuchtigkeitsempfindlicher Untergründe
  • bauaufsichtlich geprüfte Abdichtung im Verbund unter keramischen Belägen für den Verwendungsbereich A sowie gemäß DIN 18534 zur Abdichtung von Innenräumen für die Wassereinwirkungsklassen W0-I bis W2-I an Wänden und W0-I bis W1-I auf Böden
  • keine Anwendung im Bodenbereich von bodengleichen Duschen mit Duschabtrennung sowie bodengleichen Duschen bzw. Duschtassen ohne Duschabtrennung im häuslichen Bad
  • für innen
TECHNISCHE INFORMATIONEN
Farbe: 1. Schicht orange, 2. Schicht dunkelorange
Viskosität: ca. 13.000 mPas
Dichte: 1,5 g/cm³
Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl μ: ca. 4.600
Feststoffgehalt: 73 %
pH-Wert: ca. 8,5
Trocknungszeit: ca. 3 Stunden
Belegereife für keramische Beläge: nach ca. 24 Stunden
PRODUKTVARIANTEN
ArtikelnummerArtikelGTIN/EAN 4004637Gebindegröße
25231 DAD - 25231 9 4 kg/Eimer
Produktmerkmale

Eigenschaften

  • lösemittelfrei
  • schnell trocknend
  • silikonverträglich
  • geruchsneutral
  • im abgebundenem Zustand wasserundurchlässig

Normen und Richtlinien

  • sehr emissionsarm EC 1PLUS gemäß GEV-EMICODE

Lieferform

  • 4 kg/Eimer
Verarbeitung

Untergrund

Beschaffenheit / Prüfungen

  • Der Untergrund muss fest, tragfähig und eben sowie frei von Öl, Fett, Staub und durchgehenden Rissen sein. Es dürfen keine Rückstände von Reinigungsmitteln auf dem Untergrund haften. Ab der Wassereinwirkungsklasse W2-I sind keine feuchtigkeitsempfindlichen Untergründe gestattet.
  • Putze müssen gemäß DIN EN 13914-2 sowie DIN 18550-2 beschaffen sein.
  • Zementestriche müssen zum Zeitpunkt der Belegung eine Restfeuchte ≤ 2,0 CM-% (unbeheizt) oder ≤ 1,8 CM-% (beheizt) aufweisen.
  • Calciumsulfatestriche müssen zum Zeitpunkt der Belegung eine Restfeuchte ≤ 0,5 CM-% (unbeheizt) oder ≤ 0,3 CM-% (beheizt) aufweisen.

Vorbereitung

  • Saugende Untergründe mit quick-mix Universalgrundierung UG-EMU grundieren. Glatte, nicht saugende Flächen (z. B. alte Fliesenbeläge) sind gründlich zu reinigen und mit quick-mix Quarzgrund QUG vorzubehandeln. Calciumsulfatgebundene Untergründe (z. B. Gipsputze, Anhydritestriche) sind grundsätzlich mit Duschabdichtung und Wasser im Mischungsverhältnis 1:1 verdünnt zu grundieren. Die quick-mix Universalgrundierung UG-EMU, die verdünnte Duschabdichtung als auch der quick-mix Quarzgrund QUG müssen vor Auftrag der Duschabdichtung durchgetrocknet sein.
  • Unebenheiten im Untergrund dürfen auf keinen Fall mit Duschabdichtung ausgeglichen werden, sie sind vor der Ausführung der Abdichtung mit quick-mix Beton- und Reparaturspachtel zu egalisieren. Das Eindringen von Wasser auf der rückwärtigen Seite der Abdichtung ist zu vermeiden.

Verarbeitung

Temperatur

  • Nicht bei Luft-, Material- und Untergrundtemperaturen unter +5 °C oder über +30 °C verarbeiten.

Auftragen / Verarbeiten

  • Vor dem flächigen Auftragen der Duschabdichtung müssen rissgefährdete Bereiche wie Wandecken, Wand- und Bodenanschlüssen, Rohrdurchführungen usw. mit der Duschabdichtung auf Dichtbandbreite eingestrichen werden. Anschließend ist das quick-mix Duschdichtband DDB, quick-mix Wandrohrmanschetten WRM, quick-mix Duschdichtecken außen DDEA und/oder Duschdichtecken innen DDEI in die frische Duschabdichtung einzuarbeiten. quick-mix Duschabdichtung vor Gebrauch gut aufrühren und mittels Fellroller oder Pinsel in zwei bis drei Schichten satt und gleichmäßig auftragen. Die erste Schicht ist im Farbton orange, die zweite ggf. dritte Schicht im Farbton dunkelorange auszuführen. Ein Durchscheinen der Farbe der ersten Schicht signalisiert eine zu dünne Auftragsstärke der zweiten Schicht. Jede Schicht muss trocken sein, bevor die nächste aufgebracht wird. Eine Gesamt-Trockenschichtdicke von mindestens 0,5 mm ist einzuhalten. Die empfohlene Nassschichtdicke inklusive Schichtdickenzuschlag beträgt mindestens 0,8 mm.

Trocknung / Erhärtung

  • Die Trocknungszeit beträgt bei +20 ºC und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 % ca. 3 Stunden. Dieses ist von Temperatur, Luftbewegung, Luftfeuchte und der Dicke der Beschichtung abhängig.

Nachfolgende Beschichtung / Überarbeitbarkeit

  • Nach völliger Durchtrocknung von ca. 24 Stunden können keramische Beläge mit quick-mix Flexkleber FBK oder Maxiflex MAF auf quick-mix Duschabdichtung aufgebracht werden.

Werkzeugreinigung

  • Werkzeuge und Geräte sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen.