Suche

HAGALITH Haftputz L
HAG-L

Anwendung:
Einlagiger Gips-Kalk-Putz als Haft-Leichtputz im Innenbereich auf Wand- und Deckenflächen. Zum Glätten oder Feinfilzen.

EIGENSCHAFTEN:

  • glätt- und feinfilzfähig
  • leicht zu verarbeiten
  • hoher Haftverbund
  • einfache Handverarbeitung
  • mineralisch

ANWENDUNG:

  • für innen
  • einlagiger Leichtputz für innen auf Wand- und Deckenflächen aus Massivbeton, Leichtbeton, Bimsbeton, Porenbeton, Kalksandstein sowie Mauerwerk
  • mit mittleren Schichtdicken von 8 mm und Mindestdicken ≥ 5 mm
  • auch für häusliche Küchen und Bäder mit üblicher Luftfeuchtigkeit
  • als Feinputz auf ausreichend verfestigten Grundputzen
  • auch für Ausbesserungs- und Beiputzarbeiten

QUALITÄT & SICHERHEIT:

  • HAGALITH-Systemprodukt
  • vergüteter Gips-Kalk-Haft-Leichtputz
  • Mörtelgruppe P IV gem. DIN V 18550, B6/20/2

    gem. DIN EN 13279-1
  • Bindemittel gem. DIN 1168 und DIN EN 459
  • mineralische Leichtzuschläge in günstiger Zusammensetzung
  • güteüberwacht

VERARBEITUNG:

Trockenmörtel, zweckmäßigerweise in kleinen Portionen, in Wasser einstreuen und von Hand oder mit Quirl knollenfrei und konsistenzgerecht anmischen (40 kg mit ca. 30 Liter Wasser). Die Verarbeitungszeit vom Beginn des Anmachens bis zum Glätten oder Feinfilzen beträgt ca. 60-80 Minuten, je nach Witterung und Saugfähigkeit des Untergrundes.

Die Auftragsdicke beträgt im Mittel 8 mm, die Mindeststärke 5 mm. Fläche mit Kartätsche oder Glätter (Stahltraufel) ebnen und zeitgerecht filzen. Beim zweilagigem Putzauftrag oder beim Überziehen von grundierten Flächen erste Putzlage bzw. Mörtelgrundputz nach dem Abbinden, jedoch vor dem Erhärten, mit dem Putzkamm aufrauen. Bei bereits erhärteter Putzlage mit Kratzer oder Stahlbesen gründlich aufrauen oder mit Haftbrücke HB vorstreichen.

Der frische Putz ist vor zu rascher Austrocknung und ungünstigen Witterungseinflüssen (Frost, etc.) zu schützen. Geschlossene Räume nach dem Putzen ausreichend belüften. Verarbeitung nicht bei Luft- und Untergrundtemperaturen unter + 5 °C. Merkblatt „Verputzen bei hohen und tiefen Temperaturen“, DIN EN 998-1, DIN V 18550 , DIN 18350 (VOB Teil C) und die Hinweise auf unserer Homepage beachten.


    VERBRAUCH:

    Für 1 m2 Putzfläche der Dicke 5 mm werden ca. 4 kg Haftputz L benötigt.


      HINWEIS:

      Dieses Produkt enthält Kalk und reagiert mit Feuchtigkeit/Wasser alkalisch. Deshalb Haut und Augen schützen. Bei Berührung grundsätzlich mit Wasser abspülen. Bei Augenkontakt unverzüglich den Arzt aufsuchen. Siehe auch Sackaufdruck.


        Technische Information

        Mörtelgruppe:P IV gem. DIN V 18550 B6/20/2

        gem. DIN EN 13279-1
        Bearbeitungszeit:ca. 60 - 80 Minuten
        Verarbeitungstemperatur:> +5 °C und < +30 °C,

        Verarbeitungshinweise beachten
        Wasserbedarf:ca. 30 l je 40 kg
        Ergiebigkeit:ca. 55 l je 40 kg
        Putzdicken:i.M. 8 mm, ≥ 5 mm
        Verbrauch:ca. 4 kg/m2 bei 5 mm Putzdicke
        Lagerung:trocken und sachgerecht
        Lieferform:20 kg-Sack, 40 kg-Sack