Suche

HAGALITH Aufbrennsperre
HAG-AS

Anwendung:
Grundiermittel für innen und außen zur Verhinderung des „Aufbrennens“ von Putz auf stark oder unterschiedlich saugenden Untergründen wie z.B. Porenbeton, Mischmauerwerk etc.

EIGENSCHAFTEN:

Die gebrauchsfertige Aufbrennsperre HAG-AS ist streichfähig und einfach zu verarbeiten. HAG-AS ist kein Putzhärter.


    ANWENDUNG:

    Gebrauchsfertiges Grundiermittel zur Verhinderung des „Aufbrennens“ von Putz auf stark oder unterschiedlich saugenden Untergründen (Porenbeton, Leichtziegel, Hochlochziegel sowie Mischmauerwerk oder starksaugendem Fugenmörtel). Auch zur Vorbereitung des Untergrundes bei Auftrag von Fliesenklebern auf Gips- und Kalk-Zement- oder Zement-Putzen sowie Estrichen. Ferner auf allen Untergründen, die anschließend eine Dünnbeschichtung (Strukturputze) mit Edelputzen erhalten.


      QUALITÄT:

      Vergütetes Grundiermittel aus organischen lösemittelfreien Bindemitteln. Güteüberwacht.


        UNTERGRUND:

        Der Untergrund muss tragfähig und trocken sein. Lose Teile entfernen. Untergrund auf Verschmutzungen prüfen. Verschmutzungen wie z. B. starke Schalöl- und Schalwachsreste müssen entfernt werden. HAG-AS darf nicht auf feuchten oder gefrorenen Flächen verarbeitet werden.


          VERARBEITUNG:

          Aufrühren und unverdünnt mit Quast, Lammfellrolle oder geeignetem Spritzgerät anwenden oder, je nach Verwendungszweck (Saugfähigkeit des Untergrundes), mit sauberem Leitungswasser im Verhältnis 1 : 2 bis 1 : 3 (ein Raumteil Hagalith Aufbrennsperre und 2 - 3 Teile Wasser) verdünnen. Nach ca. 3 Stunden ist HAG-AS wischfest angetrocknet. Bei Porenbeton erfolgt eine unverdünnte Verarbeitung.

          Verarbeitung nicht bei Luft- oder Untergrundtemperaturen unter +5 °C. Nicht mit anderen Produkten mischen.


            HINWEIS:

            Die technischen Daten beziehen sich auf 20 °C / 65% relative Luftfeuchtigkeit.

            Die Kunststoffgebinde können problemlos weiterbenutzt oder entsorgt werden.

            Dieses Produkt ist lösemittelfrei. Bei Berührung grundsätzlich mit Wasser abspülen. Bei Augenkontakt unverzüglich den Arzt aufsuchen. Siehe auch Gebindeaufdruck.