Ihr Bereich: Heimwerker
Bereich wechseln
Suche

Münchner Rauputz
MRP 2 mm

Anwendung:
Mineralischer Edelputz zur Herstellung ausdrucksvoller Putzflächen ab Sockeloberkante. Vielseitig strukturierbar. Wasser abweisend, witterungs- und frostbeständig nach Erhärtung.

EIGENSCHAFTEN:

Optimierte Bindemittelkombination aus Weißkalkhydrat und Weißzementzusatz. Hochwertige Zuschlagstoffe ermöglichen gute Verarbeitung und Haftung. Mörtelkategorie CR CS I gem. DIN EN 998-1. quick-mix Mineralischer Münchner Rauputz ist diffusionsoffen, wasserabweisend, witterungs- und UV-beständig. Frostsicher nach Erhärtung. Farbton Weiß.


    ANWENDUNG:

    quick-mix Münchner Rauputz MRP 25 W ist ein vielseitig strukturierbarer mineralischer Edelputz zur Herstellung ausdrucksvoller Oberflächen ab Sockeloberkante, wie z. B. klassisch verriebener Rauputz, Korngröße 2 mm. Als dünnschichtiger Strukturedelputz auf mineralischen Untergründen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich verwendbar.


      UNTERGRUND:

      Der Putzgrund muss tragfähig, trocken, frei von Staub, Ausblühungen oder anderen Trennmitteln sein. Zur Beurteilung des Untergrundes sind die VOB/C DIN 18350, Abs. 3 sowie DIN 18550 und DIN EN 13914 zu beachten. Stark oder ungleichmäßig saugende Untergründe sind mit quick-mix Mineralputzgrundierung vorzubehandeln.

      Grundputze müssen eben, fluchtrecht und gleichmäßig ausgetrocknet sein (weiß-trocken) bzw. mindestens eine Woche alt sein. Bei Anwendung auf dem Klebe- und Gewebespachtel zur Fassadenüberarbeitung (kein WDVS) ist nach vollständiger Erhärtung (bei 4 mm mind. 4 Tage) mit quick-mix Mineralputzgrundierung vollflächig vorzustreichen (0,2 l/m2). Nach Abtrocknung (ca. 1 Tag) kann der Edelputzauftrag erfolgen.


        VERARBEITUNG:

        Zur Herstellung des Putzes den Gebindeinhalt von 25 kg mit 6,0-6,5 l sauberem Wasser mit Bohrmaschine und Rührquirl anmischen und frisch in frisch ansatzfrei in gleichmäßiger Stärke auftragen. Durch ständiges Aufrühren wird eine gleichmäßige Kornverteilung erreicht.

        Mit geeignetem Werkzeug (Reibebrett, Gummischeibe, Glättkelle o. Ä.) zeitgerecht die Oberfläche individuell gestalten.

        Wir empfehlen zum Ausgleich evtl. auftretender Farbunterschiede einen Egalisationsanstrich.

        Der frische Putz ist vor zu rascher Austrocknung (starker Wind oder Direkte Sonneneinstrahlung) sowie ungünstigen Witterungseinflüssen (Schlagregen, Frost etc.) zu schützen. Putzarbeiten nicht bei Luft- und Untergrundtemperaturen unter +5 °C ausführen.


          VERBRAUCH:

          Der Verbrauch richtet sich nach der Auftragsstärke. Bei 2 mm Auftragsstärke werden ca. 2,9 kg Trockenmörtel pro m2 Putzfläche benötigt.


            HINWEIS:

            Dieses Produkt enthält Zement und reagiert mit Feuchtigkeit/Wasser alkalisch. Deshalb Haut und Augen schützen. Bei Berührung grundsätzlich mit Wasser abspülen. Bei Augenkontakt unverzüglich den Arzt aufsuchen.