Suche

Egalisationsanstrich
EGA

Anwendung:
Mineralfarbe zum Ausgleich eventueller Farbunterschiede. Im Farbton der eingefärbten Edelputze aufzutragen. Sorgt für homogenes Farberscheinungsbild und verstärkten Witterungsschutz.

EIGENSCHAFTEN:

  • zum Ausgleichen von Farbunterschieden bei mineralischen Edelputzen
  • für zusätzlichen Witterungsschutz
  • gebrauchsfertig

ANWENDUNG:

Unser Egalisationsanstrich wird im Farbton des Edelputzes zum Ausgleichen von evtl. auftretenden Farbtonunterschieden verwendet. Gleichzeitig wird ein zusätzlicher Witterungsschutz erzielt. Für den Innen- und Außenbereich einsetzbar. In 66 Farben lieferbar.


    QUALITÄT:

    quick-mix Egalisationsanstrich ist rein mineralisch und entsprechend den quick-mix Edelputzen in vielen Farben lieferbar. Wasserdampfdurchlässig, hohes Deckvermögen, wasserabweisend und wetterfest. Hohe Verseifungsbeständigkeit, leicht verarbeitbar.


      UNTERGRUND:

      Alle Untergründe müssen trocken, sauber, fest und tragfähig sein. Lose Stellen abschlagen und in gleicher Struktur ausbessern. Für Gipsputze nicht geeignet. Öl-, Latex- und Dispersionsfarben sind restlos zu entfernen. Neuputze müssen vor dem Anstrich trocken und erhärtet sein. Angewitterte, griffige, festhaftende Silikatfarbanstriche reinigen. Ungestrichene mineralische Flächen und Altputze fachgerecht vorbehandeln.


        VERARBEITUNG:

        Vor der Verarbeitung den Gebindeinhalt gut aufrühren. Mit geeignetem Gerät, z.B. einer Lammfellrolle, gleichmäßig und unbedingt dünnschichtig durch Streichen oder Rollen unverdünnt auftragen. Fassadenfarben auf Silikatbasis binden durch chemische Reaktion mit der Luft und dem Untergrund ab. Deshalb sind je nach Untergrundbeschaffenheit z.B. bei neu verputzten Stellen und bei unterschiedlichem Saugvermögen, besonders bei kräftigen Farbtönen, Unregelmäßigkeiten, Fleckenbildung und auch Farbabweichung von der Vorlage möglich. Die Gefahr besteht auch bei langen Trocknungszeiten z. B. durch feuchtkühle Witterung. Deshalb frischen Putz gut austrocknen lassen. Vorarbeiten und Grundierung sorgfältig ausführen und zwischen den einzelnen Arbeitsgängen ausreichend lange Trocknungszeiten einhalten.

        Den Schlussanstrich bei trockener Witterung auf trockenem Untergrund aufbringen. Nicht bei direkter Sonneneinstrahlung, bei Luft-, Material- und Untergrundtemperaturen unter +5 °C und bei feuchter Witterung verarbeiten.


          VERBRAUCH:

          Mit einem 5 l Eimer quick-mix Egalisationsanstrich können, abhängig von Arbeitsweise und Putzstruktur, ca. 25 m2 Fassade pro Arbeitsgang bearbeitet werden. Bei rauen Putzflächen bzw. Strukturen ist mit einem erhöhten Verbrauch zu rechnen.


            HINWEIS:

            Augen- und Hautkontakt vermeiden. Glas, Keramik, Klinker, Natursteine und Metalle sorgfältig abdecken. Alle Flächen, die nicht gestrichen werden sollen (Fenster, Türen, Keramik etc.), vor Farbspritzern schützen. Ggf. sofort mit Wasser reinigen.

            Nach Gebrauch die Arbeitsgeräte ebenfalls sofort reinigen.
            EU-Grenzwert für das Produkt (Kat. A/c): 40g/l (2010).

            Dieses Produkt enthält max. 40g/l VOC.