Suche

Bitumen-Anstrich
BT-AST

Anwendung:
Lösemittelfreier und geruchsschwacher Dichtungsanstrich auf Beton, Putz und Bitumen-Dachbahnen für innen und außen. Als Grundierung für nachfolgende Bitumen-Dickbeschichtung.

EIGENSCHAFTEN:

quick-mix Bitumen-Anstrich ist lösemittelfrei, gebrauchsfertig und geruchsschwach. Zeichnet sich durch gute Haftung auf Bitumenbahnen aus. Ist roll- und streichfähig.


    ANWENDUNG:

    Universeller, lösemittelfreier Schutz- und Dichtungsanstrich für Wand und Dach. Zum Schutz von Bitumendachbahnen. Immer an der Seite auftragen, die durch Wassereinwirkung belastet wird. Für außen und innen.


      QUALITÄT:

      quick-mix Bitumen-Anstrich ist lösemittelfrei und hat als Materialbasis Bitumenemulsion. Güteüberwacht.


        UNTERGRUND:

        Der Untergrund muss tragfähig, ebenflächig, oberflächentrocken, sauber und frei von Staub oder anderen Trennschichten (z. B. Farbanstriche, Schalöle) sein. Es darf während der Bauphase kein Wasser zwischen Untergrund und Anstrich gelangen. Lose Teile sind zu entfernen. Putzflächen müssen rau abgerieben, dürfen nicht geglättet werden und müssen erhärtet sein.

        An allen Innenecken, Wand- und Bodenanschlüssen sind Hohlkehlen in einem Radius von 4 bis 6 cm mit einem Mörtel der MG III, z. B. quick-mix Zementmörtel Z 01, auszuführen. Unverputztes Mauerwerk muss vollfugig ausgebildet sein. Ggf. offene Fugen vor dem Auftrag des Bitumen-Anstrichs nachträglich schließen.


          VERARBEITUNG:

          Für den Voranstrich wird der Bitumen-Anstrich mit Wasser im Verhältnis 1 : 10 (Bitumen-Anstrich : Wasser) verdünnt und zu einer homogenen Masse vermengt. Den Voranstrich vollflächig und gleichmäßig auf den Untergrund streichen und trocknen lassen. quick-mix Bitumen-Anstrich kann gestrichen oder gerollt werden. Auf einen vollflächigen Auftrag ist zu achten. Als Dichtungsanstrich werden unverdünnt bis zu drei Deckanstriche ausgeführt. Jede Anstrichschicht muss ca. 24 Stunden durchtrocknen.

          Zum Verfüllen der Baugrube nur lehmfreies Füllmaterial verwenden, da durch Nachverdichten und Quellen bindiger Böden die Gefahr von unzulässigen Schubkräften auftreten kann. Geröll und Bauschutt nicht zum Hinterfüllen der Baugrube verwenden. Punktförmige Belastung der Abdichtung vermeiden, wie sie z. B. durch Well- oder Noppenplatten hervorgerufen werden. Zum Verkleben von Drän- und Schutzplatten Bitumenklebepaste verwenden.

          Der frische Anstrich ist wasserlöslich und muss bis zur Durchtrocknung vor Wasserbelastungen geschützt werden. quick-mix Bitumen-Anstrich ist vor zu rascher Austrocknung und ungünstigen Witterungseinflüssen (Frost, Regen etc.) zu schützen. Verarbeitung nicht bei Luft- und Untergrundtemperaturen unter +5 °C.


            VERBRAUCH:

            Pro Anstrich werden ca. 250 ml/m2 benötigt.


              HINWEIS:

              Die technischen Angaben beziehen sich auf 20 °C / 60 % relative Luftfeuchtigkeit.

              Frisches Material lässt sich mit Wasser lösen. Die fertige Abdichtung nicht über einen längeren Zeitraum frei liegen lassen, ggf. Schutzmaßnahmen vorsehen. Punktbelastungen sind zu vermeiden. Gebindeaufdruck beachten.