Suche

Anwendungsvideos

DIY-Handbuch Fliese + Boden

Schritt 1

Untergrund vorbereiten

Damit Ihre Wand- und Bodenfliesen gut haften, lange halten und eine ebene Oberfläche bilden, muss der Untergrund gut vorbereitet werden. Achten Sie darauf, dass er fest, tragfähig und ebenflächig ist und keine Ausblühungen oder Trennschichten aufweist. Außerdem muss er trocken sein und frei von Staub, Fett und anderen Stoffen, die die Haftung beeinträchtigen.

Schritt 2

Untergrund ausgleichen

Sieht der Untergrund aus wie eine Mondlandschaft? Gibt es Höhenunterschiede zu den angrenzenden Räumen? Die Ausgleichsmasse legt sich wie eine Wasserfläche über Unebenheiten und bildet eine plane, glatte Oberfläche. Das perfekte Bett für Ihre Fliesen!

Schritt 3

Untergrund abdichten

Die Dusche ist ein so genannter „Dauernassbereich“. Die Wände müssen gut abgedichtet werden, damit keine Feuchtigkeit eindringt. Sonst kann es passieren, dass Schimmelpilze wachsen und Fliesen sich lösen. Bitte beachten Sie, dass der Untergrund vor der Abdichtung grundiert werden muss!

Schritt 4

Fliesen verlegen im Wandbereich

Wenn Sie in einem Raum die Wände und den Boden fliesen, beginnen Sie mit den Wänden. Treten Sie regelmäßig ein paar Schritte zurück, um die Wand als Ganzes betrachten zu können. Nehmen Sie immer nur eine Fliese in die Hand und prüfen Sie nach dem Ankleben mit der Wasserwaage, ob sie waagerecht ist. Sie können frisch geklebte Fliesen noch etwa 10 Minuten lang verschieben!

Schritt 5

Fliesen verlegen im Bodenbereich

Nachdem Sie alles geplant und vorbereitet haben, können Sie mit der Verlegung beginnen. Achtung: Rühren Sie den Kleber erst an, wenn alle anderen Arbeiten abgeschlossen sind!

Schritt 6

Fliesen verfugen

Jetzt fehlen nur noch die Fugen. Wählen Sie zunächst den richtigen Fugenmörtel aus. Im Außenbereich, im Dauernassbereich und auf Fußbodenheizung sollten Sie einen flexiblen Fugenmörtel verwenden. Sonst reicht normaler Fugenmörtel aus.

DIY-Handbuch GaLaBau

Schritt 1

Randstein setzen

Schritt 2

Fundament setzen

Schritt 3

Mauern mit Natursteinen

Schritt 4

Pflastern mit Natursteinen

Schritt 5

Verfugen

Schritt 6

Dach abdichten

Schritt 7

Dach reparieren

Schritt 8

Anker einbetonieren

Besondere Akzente setzen mit Naturstein-Teppich

quick-mix Naturstein-Teppich sind natürliche Kiesel, die gerundet wurden, um optimale Eigenschaften zu erzielen. Als hochwertiger Boden- oder Treppenbelag sind sie strapazierfähig, witterungsbeständig und farbstabil. Als Wandfläche können Sie mit quick-mix Naturstein-Teppich wirkungsvolle Akzente in Ihrem Zuhause setzen.

Betonieren mit Ruck-Zuck Beton

Der quick-mix Ruck-Zuck Beton ist ein schnell erhärtender, vielseitig einsetzbarer Beton für innen und außen und das ganz ohne Anmischen.

Böden ausgleichen mit Ausgleichsmasse XXL

Die quick-mix Ausgleichsmasse XXL gleicht Höhenunterschiede bis zu 60 mm auf Böden (z.B. Estrich- und Betonuntergründe, etc.) planeben aus. Anschließend können z.B. keramische Fliesen und Platten, Teppich und Laminatböden oder PVC-Beläge verlegt werden. Die quick-mix Ausgleichsmasse XXL ist im Innen- und Außenbereich anwendbar und auch für Fußbodenheizsysteme geeignet.
Für alle Hand- und Heimwerker, die höher hinaus wollen, ist die quick-mix XXL Ausgleichsmasse das Produkt der Wahl!

Böden renovieren mit Schnell Estrich

quick-mix Schnell Estrich eignet sich hervorragend für alle Estricharbeiten, die in kürzester Zeit erledigt werden müssen. Zur schnellen Ausbesserung, Sanierung und Renovierung von zementgebundenen Untergründen. Der Schnell Estrich ist universell im Innen- und Außenbereich einsetzbar, z.B. auch als Fußboden in Kellern, Garagen, Werkstätten usw.