Suche

Innenwand verputzen

Mit Putz können Sie, je nach Geschmack und Kreativität, nicht nur glatte Oberflächen zum anschließenden Tapezieren erstellen. Mit ein bisschen Übung verleihen Sie Wänden eine individuelle Struktur mit Ihrer eigenen Handschrift. Darüber hinaus schützt Putz die Innenwände und reguliert die Feuchtigkeit im Innenraum. Diese Eigenschaft trägt erheblich zu einem angenehmen Raumklima bei.

Die einzelnen Schritte

Schritt 1

Hier nun unsere gerade erstellte Innenwand, die verputzt werden soll.

Schritt 2

Die Türöffnung wird mit Schalbrettern verkleidet. Diese werden zur Befestigung abgespreizt und sind lot- und fluchtrecht auszurichten. Die Bretter sollten genau 8 mm aus der Türöf fnung hervorstehen. Dieses entspricht der geplanten Putzauftragsdicke.

Schritt 3

Zur Untergrundvorbereitung wird die Porenbetonwand mit einem harten Straßenbesen gründlich abgefegt.

Schritt 4

In einem Mörtelkübel wird der Haftputz Hagalith Y (bei diesem Putz kann auf eine Grundierung verzichtet werden) mit einem Rührquirl verarbeitungsgerecht angemischt.

Schritt 5

Größere Vertiefungen wie z. B. Ausbrüche oder Kabelschlitze sind im Vorfeld zu verschließen.

Schritt 6

Zum Verschließen der Unebenheiten empfehlen wir quick-mix Gips. Vor Auftrag sind die Untergründe vorzunässen.

Schritt 7

Mit Hilfe eines Stahlglätters wird der Haftputz auf das Mauerwerk aufgezogen. Dabei ist auf einen gleichmäßigen Auftrag zu achten.

Schritt 8

Nach Putzauftrag wird die Fläche mit einer Kartätsche geebnet.

Schritt 9

Die abgezogene Fläche wird mit einem Schwammbrett vorgefilzt. Bereits angezogene Flächen können durch Annässen mit Wasser mittels Quast wieder gängig gemacht werden.

Schritt 10

Anschließend wird der Putz mit einem Stahlglätter geglättet oder mit einer Moosgummischeibe feingefilzt.

Schritt 11

Die Innenwand ist fertig geputzt. Nun kann mit den Tapezierarbeiten und der Elektro-Endmontage begonnen werden.

Clever Tipp

Um eine ebene Putzfläche zu erzielen, können als Hilfsmittel so genannte Putzleisten auf den Untergrund aufgesetzt wer den. Diese Putzleisten sind lotrecht auszurichten. Der Abstand der Putzleisten ist je nach Länge des Richtscheides so zu wählen, dass eine ausreichende Auflage gewährleistet ist. Über diese Leisten wir d der Putz mit dem Richtscheid lot- und fluchtrecht abgezogen. Danach werden die Leisten wieder entfernt. Die entstandenen Vertiefungen werden dann nachträglich verfüllt und geglättet.

PDF herunterladen

Checkliste

Produkt

Haftputz Hagalith Y,
Einlagiger Gipsputz für stark saugende Untergründe wie z. B. Porenbeton. Im Innenbereich auf Wand und Deckenflächen. Zum Glätten oder Feinfilzen.

Verbrauch

bei 8 mm Auftragsdicke werden ca. 4 kg je m2 benötigt.

Produkt

Gips,
Zum Verschließen von Dübeln und Löchern, zum Eingipsen von Steckdosen und elektrischen Leitungen und zum Ausbessern von Ausbrüchen.

Verbrauch

ca. 1 l für ca. 5 m2

Produkt

Porenbetonkleber,
Dünnbettmörtel zur Verklebung von Porenbeton-Planblöcken. Frostsicher.

Verbrauch

je nach Auftragsdicke

Werkzeuge

Mörtelkübel, Rührquirl, Maurerkelle, Stahlglätter, Moosgummischeibe, Schwammbrett, Quast, Wasserwaage, Kartätsche, Zollstock, Straßenbesenel oder Quast, Spachtel