Suche

Erstellen einer Wand

Egal, ob Sie eine Wand aus Kalksandstein, Porenbeton oder einem anderen Material erstellen wollen, zunächst kommt es auf das Fundament an. Damit das Projekt nach Ihren Vorstellungen gelingt, brauchen Sie eventuell ein bisschen Übung, aber auf die Grundlagen von quick-mix können Sie sich verlassen. Die meisten unserer Produkte für den DIY-Bereich mischen Sie einfach mit Wasser an.

Die einzelnen Schritte

Schritt 1

Nach den Aushubarbeiten wird für den sichtbaren Bereich des Fundamentes eine Schalung angefertigt. Um diese jedoch während des Betonierens nicht zu beschädigen, sollte sie vorerst zur Seite gelegt werden.

Schritt 2

Der Estrichbeton wird im Mörtelkübel mit einer Schaufel ...

Schritt 3

... oder mit Hilfe eines Rühr quirls mit Wasser angemischt. Die verarbeitungsgerechte Konsistenz ist
schwachplastisch.

Schritt 4

Im nächsten Arbeitsschritt wird das Fundament verfüllt. An schlecht zugänglichen Stellen eignen sich Eimer für den Betontransport.

Schritt 5

Während der Verfüllung wird der Beton lagenweise gründlich verdichtet. Benutzen Sie hierfür einen
möglichst schweren Gegenstand mit geringer Fläche (z. B. Vorschlaghammer).

Schritt 6

Für den sichtbaren Bereich des Fundaments wird nun die Schalung montiert und horizontal ausgerichtet. Zur Aufnahme von Biegespannungen sollte eine geeignete Bewehrung angeordnet werden.

Schritt 7

Nach vollständiger Verfüllung wird der Beton mit Hilfe eines Reibebretts planeben abgezogen. Es ist hilfreich, dafür ein wenig Wasser aufzubringen.

Schritt 8

Das frisch erstellte Fundament muss 7 Tage vor ungünstigen Witterungseinflüssen, z. B. durch das Abdecken mit einer Folie, geschützt wer den. Siehe hierzu auch den Profi-Tipp.

Schritt 9

Zum Schutz vor aufsteigender Feuchtigkeit bietet sich das Abdichten des Sockels mit einer Dichtschlämme an. Diese ist mittels Rührquirl in einem Mörtelkübel spachtel- bzw. streichfähig anzumischen.

Schritt 10

Nach dem Ausschalen des Fundaments wird die Dichtschlämme als Horizontalabdichtung auf das Fundament aufgespachtelt.

Schritt 11

Auch die Seiten sollten gegen die Feuchtigkeit des angrenzenden Erdreichs geschützt werden. Streichen Sie die Dichtschlämme hierfür mit einem Pinsel auf.

Clever Tipp

Das frisch erstellte Fundament ist grundsätzlich vor Zugluft, direkter Sonneneinstrahlung und Regen zu schützen. Bei hohen Umgebungstemperaturen empfehlen wir das Fundament z.B. mit einer Folie abzudecken. Im Hochsommer sollte das Fundament zusätzlich mit einem feinen Wasserstrahl regelmäßig besprüht werden.

PDF herunterladen

Checkliste

Produkt

Estrich/Beton (EB),
ist ein Beton der Festigkeitsklasse B 25 zur Erstellung von feingliedrigen Betonbauteilen und Fundamenten.

Verbrauch

Ca. 20 kg pro m2 pro cm Schichtdicke.

Produkt

Dichtschlämme (DS),
ist eine wassersperrende, mineralische Beschichtung zur Abdichtung gegen Bodenfeuchtigkeit und drückendes Wasser bis 0,5 bar.

Verbrauch

gegen Bodenfeuchtigkeit: ca. 3,4 kg/m2
gegen nichtdrückendes Wasser: ca. 5,1 kg/m2
gegen drückendes Wasser bis 5 m Wassertiefe: ca. 6,8 kg/m2

Werkzeuge

Schaufel, Säge, Hammer, Mörtelkübel, Bohrmaschine, Rührquirl, Eimer, Stampfer (z. B. Vorschlaghammer), Reibebrett, Zollstock, Mörtelkelle, Quast, Pinsel