Suche

Dächer reparieren mit Bitumen

Bitumen, Pech und Teer sind chemisch betrachtet ganz unterschiedliche Stoffe. Sie werden jedoch oft verwechselt, weil sie die gleiche „pechschwarze“ Farbe haben. Wegen dieser dunklen Farbe heizen sich Bitumenbahnen in der Sonne stark auf. Durch den ständigen Wechsel zwischen Hitze und Kälte verliert Bitumen nach einiger Zeit seine Elastizität. Früher hat man deshalb Bitumenbahnen alle zwei Jahre mit Dachlack gestrichen. Heute werden hochwertige Bitumenbahnen mit einer Schicht aus Schiefer versehen, die das Material gegen die Sonne schützt.

Damit Ihr Dach dicht hält
Wenn Wasser in Gebäude eindringt, kann es die Bausubstanz angreifen und erheblichen Schaden anrichten. Deshalb sollten Sie Verletzungen der Dachhaut, durch die Feuchtigkeit ins Gebäude kommt, so schnell wie möglich ausbessern.

Die einzelnen Schritte

Schritt 1

Der Untergrund muss trocken, tragfähig, fettfrei und sauber sein. Reinigen Sie das Dach deshalb mit einem Besen von Laub und lose Teilen.

Schritt 2

Bessern Sie Schäden mit Bitumen-Spachtelmasse aus. Klappen Sie die beschädigte Stelle zurück. Tragen Sie den Spachtel unter der Bitumenbahn auf.

Schritt 3

Drücken Sie die Bitumenbahn in die Spachtelmasse. Überspachteln Sie die Oberfl äche. Anschließend kann sie geglättet werden.

Schritt 4

Streichen Sie die Bitumenbahnen mit Bitumen-Dachlack (ggf. nach vorheriger Grundierung mit Bitumen-Voranstrich). Dadurch erstrahlt Ihr Dach in neuem Glanz und bleibt für lange Zeit gegen Witterungseinfl üsse geschützt.

Schritt 5

Dichten Sie Anschlüsse und Durchbrüche mit Dach- und Fugendicht ab.

Tipps vom Profi

  • Wenn Sie die Bitumenbahn einige Tage vorher komplett ausrollen und eine Weile ausgerollt liegen lassen, rollt sie sich beim Verlegen nicht so stark zusammen.
  • Im ausgerollten Zustand können Sie auch viel leichter sehen, ob die Bahn gerade liegt und die vorhergehende Bahn um ca. 10 cm überlappt. Vor dem Festkleben müssen Sie die Bahn allerdings wieder aufrollen.
  • Achten Sie darauf, dass sich unter der Bitumenbahn keine Luftblasen bilden!
  • Beschweren Sie die Bahnen nach dem Andrücken, bis sie festkleben. Je nach Witterung kann das einige Tage dauern.
  • Die Bitumen-Spachtelmasse und der Bitumen- Dachlack sind nach ca. 3 Stunden regenfest. Schützen Sie die frisch bearbeitete Fläche so lange vor Niederschlägen!

PDF herunterladen