Suche

Untergrund ausgleichen

Sieht der Untergrund aus wie eine Mondlandschaft? Gibt es Höhenunterschiede zu den angrenzenden Räumen? Die Ausgleichsmasse legt sich wie eine Wasserfläche über Unebenheiten und bildet eine plane, glatte Oberfläche. Das perfekte Bett für Ihre Fliesen!

Die einzelnen Schritte

Schritt 1

Bringen Sie an allen Wandanschlüssen, Stützen und Türrahmen Randstreifen an, damit die Ausgleichsmasse nicht hineinläuft. Rühren Sie die Ausgleichsmasse nach Anleitung auf der Packung an.

Schritt 2

Gießen Sie die Ausgleichsmasse auf den grundierten Untergrund. Die Masse läuft in Unebenheiten und bildet von selbst eine glatte Oberfläche. Unterstützen Sie den Verlauf mit einem Gummiwischer oder einer Kelle.

Schritt 3

Beim Anrühren kommt Luft in die Ausgleichsmasse. Um die kleinen Bläschen zu entfernen, tupfen Sie den Untergrund mit einem harten Besen oder einer Stachelwalze ab.

Schritt 4

Die notwendige Höhe ist noch nicht erreicht? Lassen Sie die erste Schicht aushärten und vollständig trocknen. Das kann bis zu 28 Tage dauern. Grundieren Sie anschließend mit quick-mix Elastic Emulsion. Tragen Sie dann eine zweite Schicht Ausgleichsmasse auf. Die maximalen Schichtdicken (siehe Verpackung) dürfen nicht überschritten werden.

Tipps vom Profi

  • Nicht vergessen: Vorab Randstreifen anbringen!
  • Für partielle, tiefere Ausbrüche verwenden Sie am besten den quick-mix Reparaturspachtel.
  • Vor jeder neuen Schicht muss zuerst immer wieder grundiert werden.

PDF herunterladen