Suche

Verdübelung von Dämmplatten

Im Extremfall müssen die Dämmplatten Schlagregen und Stürmen standhalten. Um das Wärmedämm-Verbundsystem langfristig sicher zu befestigen, werden die Dämmplatten je nach Form und Zustand des Objektes und dem gewählten Dämmsystem mit 6 bis 12 Dübeln pro Quadratmeter befestigt.

Die einzelnen Schritte

Schritt 1

Bohren des Dübelloches mit einer Schlagbohrmaschine und 8 mm Hartmetallbohrer.

Schritt 2

Setzen des Schlagdübels.

Schritt 3

Mit einem Hammer wird der Dübel eingeschlagen.

Schritt 4

Der Dübel muss so eingeschlagen werden, dass der Dübelteller bündig mit der Dämmstoffoberfläche sitzt.

Schritt 5

Auf diese Art und Weise wird die gesamte Fläche gedübelt.

Schritt 6

Es werden 6 Dübel/m2 gesetzt. Mit dem hier gezeigten Dübelbild werden die 6 Dübel/m2 erreicht. Bei der EPS PLUS Dämmplatte erfolgt die Verdübelung in der selben Art und Weise, wie auf dieser Seite beschrieben.

Clever Tipp

Grundsätzlich sollte das Dübelloch immer 1 cm tiefer als die gewählte Dübellänge gebohrt werden. Dadurch wird eine sichere Verankerung gewährleistet. Am besten geht dies mit einem Tiefenanschlag an der Bohrmaschine. Wenn als Untergrund ein Leichthochlochziegel vorliegt, müssen die Löcher ohne Schlag gebohrt werden. Dies beugt einer Bohrlochaufweitung vor.

PDF herunterladen

Checkliste

Produkt

Schlagdübel zur zusätzlichen Befestigung der Dämmplatten. Durch die spezielle Kunststoffumspritzung des Dübelkopfes werden Wärmebrückeneinflüsse minimiert.

Hinweis

Für Dämmplatten in den Stärken 60 und 80 mm verwenden Sie bitte den SD 135.
Für Dämmplatten in den Stärken 100 und 120 mm verwenden Sie bitte den SD 175.

Verbrauch

Je Quadratmeter Fassadenfläche werden im Mittel 6 Dübel benötigt. Die genauen Dübelmengen sind anzufragen.

Produkt

Kombiteller wird bei der Verwendung von Mineralwoll Dämmplatten auf den Schlagdübel aufgesetzt, um die Auflage zu vergrößern.

Verbrauch

wie Dübel

Werkzeuge

Schlagbohrmaschine, 8 mm Hartmetallbohrer, Hammer, Richtlatte