Suche

Anschlüsse an Fenster und Dach

Die Anschlüsse an Fenster- und Dachbereichen müssen besonders gründlich und genau ausgeführt werden. Nur eine sachgemäße Ausführung garantiert schließlich auch langfristig verbesserte Dämmwerte am Gebäude. Bei unsachgemäßer Verarbeitung drohen schlimmstenfalls sogar vermeidbare Bauschäden durch eindringendes Wasser.

Die einzelnen Schritte

Schritt 1

Schnell und einfach lassen sich die Dämmplatten an die Fassade anbringen. Als Nächstes werden die Laibungen gedämmt.

Schritt 2

Die Laibungsplatte wird auf Maß passend geschnitten. Das Gefälle der Fensterbank kann mit einem Zollstock auf die Platte übertragen werden.

Schritt 3

Vor dem Ankleben der zugeschnittenen Laibungsplatte wird das Laibungsprofil auf den Rahmen aufgeklebt. Auf die seitliche Aufkantung der Fensterbank wird das Dichtband aufgeklebt. Zum Schutz des Fensters vor Mörtelspritzern kann vorher eine Folie auf den Rahmen oder auf der seitlichen Lasche (mit braunem Papier) des Laibungsprofils geklebt werden.

Schritt 4

Als Nächstes wird die Platte mit dem Klebe- und Gewebespachtel angeklebt. Die Platte muss press gegen das Anschlussprofil und das Dichtband gestoßen werden. Zur Fixierung der Platte können Nägel, welche nach der Erhärtung des Klebers wieder entfernt werden müssen, eingesetzt werden.

Schritt 5

Das Dichtband ist um die Fensterbank herum zu führen. Das Band darf nicht um Ecken gezogen werden, sondern muss abgeschnitten und wieder neu angesetzt werden.

Schritt 6

Auch unter der Fensterbank ist zwischen Dämmplatte und Fensterbank ein Dichtband einzulegen.

Schritt 7

Sollte die Laibungsplatte überstehen, so kann dies mit einem Schleifbrett beigeschliffen werden.

Schritt 8

Öffnungsecken müssen immer innerhalb einer Dämmplatte liegen, d. h., es darf keine Kreuzfuge entstehen.

Schritt 9

Ein Dichtband ist auch zwischen Dachüberstand und Dämmplatte einzulegen.

Schritt 10

Die Position des Gerüstankers wird auf der Dämmplatte angezeichnet. Anschließend die Platte entsprechend durchschneiden.

Schritt 11

Eine Hälfte der geschnittenen Platte gegen den Anker anzeichnen. Anschließend eine Nut entsprechend dem Anker ausschneiden.

Schritt 12

Die zugeschnittene Platte kann dann angesetzt werden. Die andere Plattenhälfte dann dagegenstoßen. Somit ist der Gerüstanker passgenau eingebunden.

Clever Tipp

Damit die Dauerhaftigkeit und Funktionsfähigkeit des Dämmsystems gewährleistet wird, ist darauf zu achten, dass kein Wasser eindringen kann. Es ist besonders wichtig, die Anschlüsse an Fenster- und Türrahmen, Dach und an allen angrenzenden Bauteilen dicht auszuführen. Hierfür hat sich der Einsatz des Dichtbandes bewährt.

PDF herunterladen

Checkliste

Produkt

Laibungs-Dämmplatte zur Dämmung der Fenster- und Türlaibungen sowie der Stürze. Vermeidung von Wärmebrücken.

Verbrauch

je nach Bedarf

Produkt

Laibungsprofil
PVC-Profil mit Gewebe für den sauberen und schlagregendichten Anschluss an Fenster- und Türrahmen.
Dichtband
Vorkomprimiertes, imprägniertes, einseitig selbstklebendes Dichtband zum Herstellen von dichten Anschlüssen an angrenzenden Bauteilen.

Verbrauch

je nach Bedarf

Werkzeuge

Wasserwaage, Zollstock, Bleistift, Hammer, Kelle, Reibebrett, Schleifbrett, Universalmesser, Zahnkamm 10 x10 x 10 mm, Rührquirl, Dämmstoffmesser, Mörtelkübel