Suche

Fassadendämmung

Eine gute Fassadendämmung spart nicht nur Energiekosten, sondern sorgt auch für ein angenehmes Raumklima. Dabei kommt es neben der fachgerechten Anbringung auch auf die Qualität und passenden Materialien an. Machen Sie sich schlau: Wir haben die Grundlagen für Sie zusammengefasst.

Objektvorbereitung

Bevor mit einer Dämmung der Außenfassade begonnen werden kann, müssen - je nach Zustand des Gebäudes - mehr oder weniger viele Vorarbeiten geleistet werden. Generell muss der Untergrund eben, trocken und tragfähig sein. Gute Vorbereitung lohnt sich in jedem Fall. Denn durch optimale Vorbereitung stellen Sie sicher, dass alle Vorteile Ihres Wärmedämm-Verbundsystems voll zum Tragen kommen und ein Maximum an Energieeinsparung erzielt werden kann.

Sockelschienen anbringen

Das Anbringen der Sockelschienen ist nach Abschluss der Vorbereitungsarbeiten der erste Arbeitsschritt auf dem Weg zu Ihrer Wärmedämmung. Achten Sie darauf, entsprechend der Dämmplattendicke das passende Sockelprofil auszuwählen. Von quick-mix erhalten Sie übrigens ein komplettes Sockelprofil Befestigungsset, ein Montageset bestehend aus Schlagdübeln, Sockelschienenverbindern und Distanzstücken.

Dämmplatten ankleben

Selbst bei genauem Arbeiten können beim Kleben der Dämmplatten Fugen nicht vollkommen vermieden werden. Große Abstände können mit Streifen aus den verwendeten Dämmplatten verschlossen werden. Ordnen Sie die Platten so an, dass im Bereich von Fenstern und Türen an den Ecken möglichst keine Plattenfugen sind damit die Platten nicht reißen können.

Anschlüsse an Fenster und Dach

Die Anschlüsse an Fenster- und Dachbereichen müssen besonders gründlich und genau ausgeführt werden. Nur eine sachgemäße Ausführung garantiert schließlich auch langfristig verbesserte Dämmwerte am Gebäude. Bei unsachgemäßer Verarbeitung drohen schlimmstenfalls sogar vermeidbare Bauschäden durch eindringendes Wasser.

Verdübelung von Dämmplatten

Im Extremfall müssen die Dämmplatten Schlagregen und Stürmen standhalten. Um das Wärmedämm-Verbundsystem langfristig sicher zu befestigen, werden die Dämmplatten je nach Form und Zustand des Objektes und dem gewählten Dämmsystem mit 6 bis 12 Dübeln pro Quadratmeter befestigt.

Gebäudeecken und Fensterarbeiten

Die Fensterbereiche sind besonders sensibel wenn es darum geht, eine optimale Wärmedämmung zu erreichen. Hier ist größte Sorgfalt geboten, da eindringende Feuchtigkeit auf jeden Fall vermieden werden muss. Eine fachgerechte Armierung stellt sicher, dass auch in diesen Bereichen dauerhafte Haltbarkeit erzielt wird.

Armierungsschicht und Mineralputzgrundierung

Armierungsschicht und Mineralputzgrundierung sind schon fast das „Finish“ des Wärmedämm-Verbundsystems. Sie stellen die Haltbarkeit sicher und bilden den Untergrund für die anschließende Gestaltung mit quick-mix Edelputzen. Damit sind die Grundvoraussetzungen für eine ansprechende und effektive wärmegedämmte Fassade geschaffen.

Edelputz auftragen

Nach einer gelungenen Wärmedämmung sind jetzt der Gestaltungsfreiheit mit Edelputzen keine Grenzen gesetzt. Eine gedämmte Fassade können Sie nach Herzenslust ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten. quick-mix Produkte ermöglichen Ihnen auch hier beste Ergebnisse, damit Sie lange Freude an Ihrer in neuem Glanz erstrahlenden Fassade haben.